14.05.2019

24.09. 19 Uhr Auf Sommerfrische - Filmabend


Sonderausstellung "Auf Sommerfrische" 

Mit der Erschließung der Eisenbahn über den Semmering war Ende des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts die Sommerfrische fester Bestandteil des Sommerlebens in Mürzzuschlag und der Region. Das wohlhabende Bürgertum verbrachte den Sommer in ihren Sommervillen, Gasthäusern und zunehmend Privatquartieren. Zum Unterhaltungsangebot zählte für den Sommerfrischler das Freibaden in der Kaltwasser Heilanstalt, Spazieren in die Au oder Wandern rund um die Mürzzuschlager Berge.

Ist die Sommerfrische ein veraltetes Konzept? Oder zieht es die hitzegeplagten Städter im Sommer wieder auf das Land? Bei der diesjährigen Sonderausstellung wird auch die Aktualität der Sommerfrische hinterfragt.

Zahlreiche Fotos, Plakate und Objekte lassen den Besucher wieder in die Zeit der Sommerfrische um die Jahrhundertwende und der Wirtschaftswunderjahre in Mürzzuschlag und der Region eintauchen.

24.09.  19 Uhr Museumstreff: Filmabend
Filme über Semmering um 1930 und historisches Mürzzuschlag

05.10. ab 18 Uhr Lange Nacht der Museen
18 Uhr Kinderprogramm „Souvenir und Mitbringsel“
Anlässlich der Sonderausstellung „Auf Sommerfrische“ beschäftigten wir uns mit Reiseandenken. Was erinnert dich an deinen letzten Urlaub? Bringe dein persönliches Souvenir zur Sonderführung mit.

19:30 Sonderführung „Auf Sommerfrische“  im Anschluss Fotos von Mürzzuschlag um 1900

20 – 22 Uhr Live Musik – Quatro Sax+ und blue.note.band

22:30 Sonderführung „Auf Sommerfrische“ im Anschluss Fotos von Mürzzuschlag um 1950

18-21 Uhr Tauschen und Verkaufen von Ansichtskarten

 

 


Dateien:
Flyer.pdf1.8 M

So erreichen Sie uns:
Museumsleitung:
Mag. Hannes Nothnagl
Wiener Str. 13, A-8680 Mürzzuschlag
Tel.: +43 (0)3852 3504

Pressebetreuung:
Thomas Baumann
Mürzzuschlag Agentur
Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Mürzzuschlag
8680 Mürzzuschlag, Wiener Straße 9
Tel.: 03852 3399 20
Fax: 03852 3399 31
Mail: thomas.baumann@muerzzuschlag.at

presse(at)int-wintersportmuseum.at
Nähere Informationen unter
www.wintersportmuseum.com