Sonderführung "Volle Wäsche runter"

Skigeschichte HAUTnah im Winter!Sport!Museum! Mürzzuschlag

„Keine Angst, wir gehen Ihnen nicht an die Wäsche.“ Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Winter!Sport!Museum!s Mürzzuschlag zur Alpinen Ski-WM 2013 in Schladming werden Sonderführungen zu einem „schlüpfrigen“ Thema angeboten (Führung gratis, lediglich der Eintrittspreis ist zu bezahlen):

Die Entwicklung der Skiunterwäsche – von der „Wollenen“ zur „Funktionswäsche“! Gestartet wird am 16. November 2012 und findet jeden Freitag ab 19 Uhr (bis voraussicht´lich Mitte Jänner 2013) statt – zur Begrüßung gibt es ein Glaserl Sekt.

Historischer Rückblick
Vor 120 Jahren fand das erste internationale Skiwettlaufen Mitteleuropas in Mürzzuschlag statt. Neben dem Hauptlauf (Männer) und einem Knabenlauf gab es ein Damenrennen, welches Mizzi Angerer aus Langenwang gewann. Selbstverständlich trug sie damals ein Kleid, wie es die Etikette verlangte, denn Hosen für Damen waren verpönt.

War die Bekleidung damals schon aufreizend? 1913 hieß es dazu in der Zeitschrift „Der Winter“: „… ich habe noch nie beobachtet, dass Damen in Sportkleidung erotisch auf die Männer wirken, im Gegenteil!“
Aber hatte die „Wollene“ nicht auch ihre Reize? Auch wenn die Skihasen schließlich dem Trend der Mode folgend beim Skifahren „die Hosen anhatten“, so ließen sie sich doch gerne von einem Skilehrer helfen. So manch lustiger Hüttenabend ließ dabei die Frage aufkommen: „Was trägt mein Skilehrer darunter?“ Heute werden die Materialien wie Polartec, Transtex, Dryskin aber auch Schafwolle für die Funktionsunterwäsche verwendet. Wobei die Funktionalität mit der Optik durchaus vereinbar ist. Kann die verwendete Unterwäsche heute sogar im Spitzensport über Sieg und Niederlage entscheiden?
Fragen und noch mehr Antworten erwarten Sie im Winter!Sport!Museum! Mürzzuschlag im Rahmen der Sonderführung zur Veranstaltungsreihe Ski WM 2013.

WICHTIG: Um Anmeldung wird gebeten!
Rückfragen zu diesem Thema unter der Telefonnummer: 03852/3504

Beim Skifahren brauchst a g'scheite Unterwäsch, das war schon immer so!
Das Wintersportmuseum Mürzzuschlag tritt den Beweis an...